Wenn grün, dann richtig.

Wenn grün, dann richtig. Eine positive Grundstimmung und der Wille, in den Gemeinden weiter mitzugestalten, bringt das Motto zum Ausdruck

Die niedersächsischen GRÜNEN haben heute (Mittwoch) die Wahlkampagne und die Schwerpunkte für die Kommunalwahlen am 11. September vorgestellt. Die Landesvorsitzenden Meta Janssen-Kucz und Stefan Körner präsentierten im Rahmen einer Pressekonferenz eine selbstbewusste Kampagne, die die Themen Integration, Natur- und Klimaschutz, Tier- und Verbraucherschutz sowie Mobilität in den Mittelpunkt stellt.

Die Grünen gehen optimistisch und zuversichtlich in diesen Kommunalwahlkampf. Diese positive Grundstimmung und der Wille, in den Kommunen und Landkreisen weiter mitzugestalten, bringt auch das Motto der Kampagne zum Ausdruck: Wenn grün, dann richtig. „Wir GRÜNE stehen für nachhaltige Konzepte; wir machen heute Politik für morgen. Auch wenn andere Parteien beispielsweise auf den Zug der Energiewende springen, wir sind die Partei, die sie zu 100 Prozent umsetzen will. Wir sind das Original und das wissen die Wählerinnen und Wähler“, erläutert Stefan Körner den Claim der Kampagne. „Wir haben die Konzepte und Ideen für eine bessere Politik vor Ort und die Energie, diese auch umzusetzen.“

„Ausgehend von heute etwa 2.100 Mandaten in den Räten und Kreistagen kämpfen wir jetzt gemeinsam für ein gut zweistelliges landesweites Ergebnis im September, so dass wir auch zukünftig die Politik vor Ort ökologisch und gerecht gestalten können“, sagt die Landesvorsitzende Janssen-Kucz vor den Medienvertreterinnen und -vertretern. Dafür seien die bisher vorliegenden Listen der Kreis- und Ortsverbände auch sehr gut aufgestellt. „Unsere hochmotivierten Kandidatinnen und Kandidaten, die guten und inhaltsstarken Wahlprogramme sowie die von der Werbeagentur Zitrusblau (Berlin) entwickelte klare, moderne und selbstbewusste Kampagne sind gute Voraussetzungen, um Niedersachsen am 11. September weiter zu begrünen.”

Weitere Informationen zur Wahlkampagne der Grünen für die Kommunalwahlen 2016 finden Sie im Internet unter www.gruenesniedersachsen.de