Grünes Wahlergebnis der Bundestagswahl: Sechs gewinnt!

Die Grünen aus Niedersachen werden künftig mit sechs Abgeordneten im Bundestag vertreten sein

Das Wahlergebnis der Bundestagswahl bestätigt: Die niedersächsischen Grünen werden künftig – wie auch schon bisher – mit sechs Abgeordneten im Bundestag vertreten sein: Julia Verlinden (Lüneburg), Jürgen Trittin (Göttingen), Filiz Polat (Osnabrück-Land), Sven-Christian Kindler (Hannover), Katja Keul (Nienburg) und Ottmar von Holtz (Hildesheim).

Bei einer höheren Wahlbeteiligung von 76,4 Prozent (in Niedersachsen, zum Vergleich 2013: 73,4 Prozent) haben die Grünen in Niedersachsen 12.851 Stimmen zusätzlich gewinnen können (bundesweit mehr als 460.000). Damit sind sie auch im neuen Bundestag weiter mit sechs grünen Abgeordneten aus Niedersachsen vertreten. Insgesamt werden im 19. Bundestag sechs Parteien vertreten sein.

Die Bundestagswahlergebnisse aus Niedersachsen sind auf der Internetseite der Landeswahlleitung zusammengefasst.

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Nun beginnt der Landtagswahlkampf

Die Vorsitzenden des GRÜNEN Landesverbandes in Niedersachsen, Meta Janssen-Kucz und Stefan Körner freuen sich über ein gutes Ergebnis in einem schwierigen Wahlkampf: “Wir gratulieren den sechs Bundestagsabgeordneten herzlich zu Ihrem Mandat! Unser großer Dank im Bundestagswahlkampf gilt ihnen und auch allen weiteren Kandidatinnen und Kandidaten, Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern in ihren Kreis- und Ortsverbänden, die einen großartigen Job gemacht haben und bis zur letzten Minute für GRÜNE Positionen gekämpft haben – und jetzt gleich weiter in den Landtagswahlkampf ziehen!“

Anja Piel zum Wahlergebnis der Bundestagswahl: “Niedersachsen ist nicht Berlin”

Zum Wahlergebnis der Bundestagswahl und zum Start in den Landtagswahlkampf erklärt die GRÜNE Spitzenkandidatin Anja Piel:

„Unser Wahlziel, im Bundestag drittstärkste Kraft zu werden, haben wir trotz leichter Zugewinne nicht erreicht. Niedersachsen ist aber nicht Berlin! Die Ausgangslage ist eine ganz andere und hier ist noch Luft nach oben! Die jüngste Umfrage vom NDR hat eine hohe Zufriedenheit mit Rot-Grün gezeigt. Es wird knapp, aber es ist machbar.“

„Die Menschen in Niedersachsen wissen, dass es hier um die Zukunft ihres Bundeslandes geht. Wer Herz statt Hetze will, wählt Grün.Wer Fortschritt will statt Stillstand oder Rollback, wählt Grün. Wenn es weiter in Richtung Zukunft gehen soll, mit einer Energie- und Agrarwende, für Erneuerbare, mehr Tierwohl und modernen Verkehr – braucht es starke GRÜNE im Landtag.“

„Wir GRÜNE sind der Antipol zur AfD. Erschreckend ist, dass nun erstmals eine rechtsnationale Partei mit offen rassistischen Positionen in den Bundestag einzieht und für einen deutlichen Rechtsruck in Deutschland sorgt. Richtig ist aber auch: 87 Prozent der Menschen haben nicht die AfD gewählt. Diese 87 Prozent erwarten, dass die demokratischen Parteien den Rechtspopulisten harte Sachfragen stellen und aufdecken, dass neben Provokation und Hetze nicht viel anderes bleibt. In Niedersachsen werden wir Hetze und Rassismus entschieden entgegentreten und mit einer klaren Haltung für Weltoffenheit und Vielfalt werben – denn eine offene Gesellschaft ist die beste Heimat!“