Beginn: 27. April 2019 um 11:00 Uhr
Ende: 27. April 2019 um 16:30 Uhr
Veranstalter:
Ort: Kolpinghaus Vechta
An der Propstei 2
49377 Vechta

Wertschöpfung sichern – Düngeüberschüsse reduzieren – Tierzahlen begrenzen?

Die Landkreise Cloppenburg und Vechta gehören zu den Regionen mit der höchsten Nutztierdichte in Deutschland. Zusammen mit dem ebenfalls im Oldenburger Münsterland stark vertretenen vor- und nachgelagerten Bereich der Stalltechnik, Futtermittelherstellung oder Fleischverarbeitung trägt dieser Wirtschaftsbereich erheblich zu Arbeit und Wertschöpfung in diesem Raum bei. Auf der anderen Seite gibt es hohe Grundwasserbelastungen, Belastung der Luft durch Ammoniak und Feinstäube und ein insgesamt kritisches Image der Region in der bundesweiten Öffentlichkeit.
Da im Oldenburger Münsterland deutlich mehr Nährstoffe aus der Tierhaltung anfallen als nach Düngerecht auf den Feldern eingesetzt werden dürfen, stellt sich die Frage: Wie können Umwelt- und Tierschutzziele mit wirtschaftlichen Notwendigkeiten der Betriebe und regionalwirtschaftlichen Perspektiven der Region verbunden werden?

Interessierte sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren. Eintritt frei.

Hier findet ihr das ausführliche Programm.