Beginn: 25. Januar 2019 um 16:00 Uhr
Ende: 25. Januar 2019 um 18:30 Uhr
Veranstalter:
Ort: Landesgeschäftsstelle
Odeonstr. 4
30159 Hannover

 

Erstes Treffen der Projektgruppe “Lebenslanges Lernen”

Das Treffen ist für interessierte Mitglieder wie Nicht-Mitglieder offen. Wir freuen uns über eine Anmeldung an email hidden; JavaScript is required, damit wir das Treffen entsprechend vorbereiten können.

Projektgruppe: Lebenslanges Lernen
Nach Untersuchungen der Unternehmensberatung McKinsey werden 60% aller Berufe stark von der Digitalisierung betroffen sein. Klar ist, es werden vor allem Helfer*innen- und Fachkräfteberufe sein, die schon mit der heute verfügbaren zu über 50% von Maschinen und Algorithmen ersetzt werden können. Gleichzeitig werden neue Jobs entstehen, die wir heute noch gar nicht kennen. Die Halbwertzeit des im Rahmen der Berufsausbildung erworbenen Wissens sinkt. Wer heute einen Beruf erlernt, wird nicht davon ausgehen können, damit ein für alle mal das Rüstzeug für ein ganzes Berufsleben zu haben. Welche Kompetenzen müssen deshalb in Studium und Berufsausbildung stärker vermittelt werden? Welche Rolle muss künftig die Berufsbildende Schule und welche der Betrieb in der Dualen Ausbildung übernehmen und wie müssen wir die Berufsbildenden Schulen dafür ausstatten? Wie gelingt es, Arbeitnehmer*innen ständig fortzubilden? Welche Rolle soll dabei der Betrieb spielen und wo stößt die bisher vor allem betrieblich organisierte Fortbildung an Grenzen? Wie wollen wir Menschen ermutigen und (finanziell) befähigen, mitten im Leben etwas Neues zu lernen? Lebenslanges Lernen: Ein altes Schlagwort mit rasant wachsender Bedeutung. Aber wie?