Beginn: 22. März 2019 um 17:00 Uhr
Ende: 22. März 2019 um 19:00 Uhr
Veranstalter:
Ort: Grünes Zentrum Göttingen
Wendenstr. 5
37073 Göttingen

Tagesordnung

1.Begrüßung
2.Berichte + Austausch:
aus der BAG Säkulare
aus der BAG Christ*innen
3. 100 Jahre Verfassungsauftrag zur Abschaffung der “(altrechtlichen) Staatsleistungen”
Was sind die “Staatsleistungen”?
Wie können sie abgeschafft/ abgelöst werden?.Was hat sich in den letzten Jahren getan?
4. Religionsunterricht an Schulen:
Nach Konfessionen getrennt oder bekenntnislos und für alle?
5. gemeinsame Sitzung BAG Säkulare und BAG Christ*innen am 5.April 2019
6. Ausblick 2019 der LAG WuS
7. Sonstiges

Das Hauptthema Sitzung wird die Abschaffung der Staatsleistungen sein. Damit sind Sonderzahlungen der Bundesländer an die Römisch Katholische Kirche und an die evangelischen Landeskirchen in Deutschland gemeint, die sich mit historischen Entschädigungsforderungen begründen lassen. (Hiermit sind nicht zweckgebundene Mittel des Staates für den Religionsunterricht, oder für die theologische Hochschulausbildung, oder Zahlungen des Staates an die Kirchen um gemeinnützliche Aufgaben zu erledigen gemeint. Schon gar nicht geht es um die vom Staat eingezogenen Kirchensteuern.)

Bereits in der Verfassung der Weimarer Republik 1919 wurde der Staat mit einer Ablösung dieser „altrechtlichen Staatsleistungen“ beauftragt. Nach hundert Jahren wurde dieser Auftrag jedoch immer noch nicht erfüllt. Wir wollen uns  damit auseinandersetzen, warum dies bisher noch nicht geschehen ist und wie eine Ablösung stattfinden könnte.

Die Landesarbeitsgemeinschaften (LAGen) tagen öffentlich. Mitglieder und Nicht-Mitglieder, die sich für das Thema interessieren, sind gerne gesehen und können aktiv teilnehmen. Bei Interesse könnt ihr direkt zum Treffen gehen oder euch bei den Sprecher*innen ankündigen.