Beginn: 4. Dezember 2020 um 16:00 Uhr
Ende: 4. Dezember 2020 um 18:00 Uhr
Veranstalter:

Videokonferenz – bitte Passwort erfragen

lag-grundeinkommen@gruene-niedersachsen.de

Referent Prof. Dr. Jürgen Schupp

Wie verändert ein Grundeinkommen die Gesellschaft? Eine Frage, die nicht nur in unserer Partei kontrovers diskutiert wird. Häufig prallen in der Diskussion Glaubenssätze aufeinander, die mehr oder weniger belegt sind. Mein Grundeinkommen e.V. und das DIW Berlin werden ab kommendem Jahr in Deutschland ein wissenschaftlich fundiertes Feldforschungsexperiment durchführen (www.pilotprojekt-grundeinkommen.de ). Geprüft wird, ob ein Grundeinkommen zu statistisch signifikanten Veränderungen im Handeln und Empfinden der Probanden führt. Da die Datenbasis des Pilotprojekts verhältnismäßig gering ist, strebt die LAG Grundeinkommen ein wissenschaftlich begleitetes Modellprojekt in Niedersachsen an, das die Ergebnisse und Erfahrungen des Pilotprojekts aufgreift. Welche Chancen gibt es dafür? Welche Fragestellungen sind sinnvoll? Was muss bei der Realisierung berücksichtigt werden? Diese Fragen diskutieren wir mit Prof. Dr. Jürgen Schupp, Sozialwissenschaftler und Arbeitsmarktexperte vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und Professor für Soziologie mit Schwerpunkt Empirische Sozialforschung an der FU Berlin, der zum Thema Grundeinkommen (https://link.springer.com/article/10.1007/s10273-020-2580-z) forscht und das Pilotprojekt wissenschaftlich begleitet.

Die Landesarbeitsgemeinschaften (LAGen) tagen öffentlich. Mitglieder und Nicht-Mitglieder, die sich für das Thema interessieren, sind gerne gesehen und können aktiv teilnehmen. Bei Interesse könnt ihr direkt zum Treffen gehen oder euch bei den Sprecher*innen ankündigen.