Bündnis 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen
Meldungen

Klares Signal für eine starke ökologische, soziale und weltoffene Politik

Laut der aktuellen Studie NiedersachsenTREND von infratest dimap, die der NDR in Auftrag gegeben und heute veröffentlicht hat, können GRÜNE mit 14 Prozent rechnen, wenn am kommenden Sonntag Landtagswahlen wären.

Meta Janssen-Kucz, niedersächsische Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sieht hier den Kurs der GRÜNEN bestätigt: “Die Umfrage zeigt uns als drittstärkste Kraft – mit guten 14 Prozent Zustimmung. Wir GRÜNE stehen für eine verlässliche ökologische, soziale und weltoffene Politik – die Studie sehen wir als ein deutliches Signal, den 2013 eingeleiteten Politikwechsel in Niedersachsen fortzusetzen. Die rot-grüne Regierungszusammenarbeit hat sich bewährt und ist bei den Menschen angekommen. Aber natürlich ist eine Umfrage immer nur eine Momentaufnahme.”


Der Landesvorsitzende Stefan Körner sagt: “Das Ergebnis zeigt auch: Wir liegen hier klar über dem Bundestrend, was einen deutlichen Zuspruch zur Arbeit der rot-grünen Landesregierung signalisiert. Das bestätigt auch die Zustimmung zur Agrarwende, weg von der Massentierhaltung hin zu mehr Verbraucher- und Tierschutz. 40 Prozent der Wahlberechtigten trauen uns hier mehr zu als den anderen Parteien. Das gleiche gilt für die Umwelt- und Energiepolitik, auch hier haben wir die höchste Kompetenzzuschreibung.“
Meta Janssen-Kucz fügt hinzu: „Deutlich wurde, dass die grünen politischen Anstrengungen für eine humane Flüchtlingspolitik, Integration und Teilhabe und für den sozialen Zusammenhalt einen wichtigen Stellenwert für die Menschen in Niedersachsen haben. Die Eckpfeiler im Bereich innere Sicherheit, Bürgerrechte und Demokratie begleiten uns auch im Wahlkampfjahr.“


Mit Blick insbesondere auf die kommenden Monate bis zur Landtagswahl sagt Stefan Körner: „Diese Bestätigung GRÜNER Regierungspolitik freut uns und ist für uns eine Herausforderung, weiterhin verlässliche Politik und einen sehr engagierten Wahlkampf zu führen, um dieses gute zweistellige Umfrageergebnis auch bei der Wahl einlösen zu können."

Termine

Mai 2017